Sehr erfolgreiche Teilnahme von sechs Schülerinnen und Schüler beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2021

Anstatt des Regionalwettbewerbes fand in diesem Jahr ausschließlich der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Trotz Corona-Pandemie ließen sich sechs talentierte und fleißige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Stolzenau nicht abbringen an dem niveauvollen Landeswettbewerb teilzunehmen, zu dem man sich eigentlich über den Regionalwettbewerb qualifizieren muss. Aber aufgrund der besonderen Situation und der insgesamt wenigen Anmeldungen wurden alle Teilnehmer gleich zum Landeswettbewerb eingeladen und mussten ein anspruchsvolles Programm digital präsentieren, indem ein zuvor aufgenommenes Live-Video hochgeladen werden musste. In der Kategorie für Blasinstrumente-Solo musste jede Solistin bzw. jeder Solist, abhängig von der Altersgruppe, ein 15 – 20 minütiges, niveauvolles Programm vor einer hochqualifizierten Jury vortragen, die sich in Regel aus Professoren der Musikhochschule und Orchestermusikern zusammensetzt. Unsere Schülerinnen und Schüler waren sehr erfolgreich und bekamen 1. und 2. Preise. Dieses hervorragende Ergebnis resultiert aus der langjährigen, intensiven und sehr guten Zusammenarbeit mit der Musikschule Nienburg und deren Lehrkräften sowie auch privaten Musiklehrkräften. Auch der Förderverein des Gymnasiums Stolzenau gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich mit einem Scheck als Anerkennung der besonderen Leistung, den es sonst bei einer Belobigung beim Sommerkonzert gegeben hätte.

Tarja Klopp (Oboe-Solo)                               2. Preis (17 P.)

Anna Barg (Oboe-Solo)                                 2. Preis (18 P.)

Kerem Sönmez (Klarinette-Solo)                  2. Preis (18 P.)

Heinrich Graf (Trompete-Solo)                     2. Preis (18 P.)

Linn Rückemann (Englischhorn-Solo)          2. Preis (19 P.)

Birte Lustfeld (Trompete-Solo)                     1. Preis (22 P.)

Scroll to Top