Vorlesewettbewerb 2021

Der alljährlich und bundesweit stattfindende Vorlesewettbewerb wurde auch dieses Jahr in Stolzenau ausgetragen.

Durch die Corona-Pandemie haben wir als Schule leider viele Veranstaltungen absagen müssen, den Vorlesewettbewerb konnten wir glücklicherweise trotzdem stattfinden lassen.

So lasen in diesem Jahr die Teilnehmer/-innen Helena Gollub (6a), Maya Lemke (6b), Lina Block (6c) und Ilija Frese (6d), welche zuvor auf Klassenebene im Rahmen des Deutschunterrichts von ihren Mitschüler/-innen ausgewählt wurden, zuerst jeweils Textabschnitte aus selbstgewählten Jugendbüchern vor (hier: „Schule der magischen Tiere“, „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“, „Standart Skill – Voll verglitcht“), während die Jury – bestehend aus Frau Mailand (Bibliothek), Frau Schröter, Herrn Rode sowie der Siegerin des letzten Jahres, Marlene Sudmann  – ihren Lesevortrag bewerteten.

Nachdem die Teilnehmer/-innen selbstgewählte Textstellen vorgelesen hatten, war es nun Aufgabe dieser, eine ihnen unbekannte Textstelle aus dem humorvollen Tagebuchroman „Für mein Leben sehe ich kunterbunt“ vorzulesen.

Zur Schulsiegerin des Lesewettbewerbs wählte die Jury am Ende der Veranstaltung Maya Lemke aus der 6b.

Sie wird nun am Lesewettbewerb auf Regionalebene teilnehmen.

Ein großes Dankeschön geht an Schumacher Loccum, da sie uns eine Auswahl der neuesten und angesagtesten Bücher zur Verfügung stellten, die sich die Teilnehmer/-innen dann als Preis aussuchen durften, sowie besonders an den Förderverein, der jährlich diese Preisbücher stiftet.

Scroll to Top