Wanderfahrt der Schülerruderriege 2022 Berlin /Wannsee

Endlich wieder eine Wanderfahrt! Nach zwei Jahren Zwangspause wurden die Boote aufgeladen und los ging es, um in vier Tagen neue Gewässer zu erkunden.

Am Sonntag, den 3. Juni 2022 starteten 17 Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis 12 mit Frau Freese und Herrn Hülsmann mit dem Zug nach Berlin Wannsee zum Ruderclub Welle Poseidon während Herr Brida die Ruderboote zum Zielort brachte. Nach einigen Zugausfällen kam die Gruppe etwas erschöpft an, konnte sich aber gleich in dem herrlichen Wannsee Wasser erfrischen und alle Qualen waren vergessen. Nach einem leckeren selbstgekochten Abendessen auf dem schönen Balkon mit herrlichem Ausblick zum Wannsee wurden die Boote noch aufgeriggt für den nächsten Tag. Bei sommerlichen Temperaturen schliefen auch einige unter dem Sternenhimmel auf dem Balkon.

Am 1. Tag umrundeten wir die Wannsee Insel. Gegenüber der Pfaueninsel fanden wir eine malerische Badebucht, wo wir die erste Rast einlegten. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten säumten den weiteren Weg während der Umfahrt: Die Heilandskirche Sacrow , die Glienicker Brücke, das Schloss Babelsberg mit dem Dampfmaschinenhaus und die zahlreichen üppigen Villen vom Griebnitzsee bis zum kleinen Wannsee boten viel Abwechslung.

Am Nachmittag fuhren wir mit der S-Bahn zum Reichstagsgebäude und dem Brandenburger Tor. In Kleingruppen konnte jeder noch die Innenstadt auf eigene Faust erkunden.

Am 2. Tag entschieden wir uns für eine Fahrt in den nördlichen Bereich des Wannsees. Auch hier luden wieder schönste Buchten zum Verweilen ein. Spontan erklommen wir noch den Grunewaldturm von dem ein schöner Ausblick auf den Wannsee möglich war.

Die besondere Geschichte des Ruderclubs Welle Poseidon in der Zeit des Nationalsozialismus motivierte einen Teil der Gruppe noch zu einem Besuch des Hauses der Wannseekonferenz unter der fachkundigen Leitung unseres Geschichtslehrers Herrn Hülsmann.

Am letzten Tag fuhren wir noch mal über den kleinen Wannsee bis zum Stölpchensee. Dann mussten leider wieder die Boote abgeriggt und verladen werden für die Rückfahrt. Ohne Zugausfälle kamen alle wieder mit vielen schönen Eindrücken zu Hause an. Die gute Gemeinschaft zwischen allen Schülern die zwischen 10 und 18 ´Jahre alt sind und die gegenseitige Hilfe und Unterstützung während der Fahrt motivieren für weitere Wanderfahrten.

Scroll to Top