Hilfe und Unterstützung

Damit wir unsere Hilfs- und Unterstützungsangebote im Regelfall nicht benötigen, ist es uns wichtig,
Werte (vor-)zu leben und auf Prävention zu setzen.

 
Probleme dürfen aber nicht unter den Tisch gekehrt werden, sondern müssen angegangen und gelöst werden. Hier sind unsere vielfältigen Hilfs- und Unterstützungsangebote. 

Präventionsarbeit

Die Präventionsarbeit wird im Team Prävention, Intervention und Beratung  (PIB-Team) koordiniert. Die Arbeitsgruppe wird von Frau Klußmeyer geleitet. Die Koordinierung der einzelnen Präventionsmaßnahmen wird von Frau Fullriede organisiert.

Schülerscouts

Die Schülerscouts sind Schülerinnen und Schüler aus den Schuljahrgängen 9 bis 13 und wurden unter anderem von Pädagogen des Landkreises und der Polizei geschult, um in Konflikten schlichten zu können. Sie können daher von allen Schülerinnen und Schülern angesprochen werden, wenn sie bei kleineren und größeren Konflikten und Streitereien mit anderen Schülerinnen und Schülern (in der Klasse, in der Pause, an der Bushaltestelle) Hilfe brauchen. Sie klären dies eigenverantwortlich.

Wenn Schülerinnen/Schüler sie brauchen, können sie an den gelben Bändern erkannt werden. Auch können sie vom Sekretariat ausgerufen werden.

Frau Klußmeyer betreut die Schülerscouts.

Beratungslehrer

Herr Hetzel ist als Beratungslehrer ausgebildet und ist Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer.

Er kann angesprochen werden, wenn jemand Unterstützung benötigt – bei allen Sorgen, Fragen und Problemen im schulischen Alltag und zuhause.

Gemeinsam sucht er mit der/dem Anfragenden nach Lösungen und Wegen zur Problembewältigung.

Darüber hinaus kann er auch an außerschulische Institutionen und Beratungsstellen weitervermitteln, wenn dies gewünscht wird.

Die Gespräche sind vertraulich und die/der Anfragende entscheidet über das Vorgehen.

Herr Hetzel kann per E-Mail angeschrieben, in seinem Büro aufgesucht  (siehe dort ausgehängte Sprechzeiten) oder über das Sekretariat informiert werden. Die E-Mailadresse steht im Dalton-Planer unter “Wer hilft mir?”.

Karl-Heinz Hetzel
Beratungslehrer
Elisabeth Lathwesen
Vertrauenslehrerin

Vertrauenslehrerin

Unsere Vertrauenslehrerin ist Frau Lathwesen.

Sie ist von der Schülervertretung als Ansprechpartnerin aus dem Kollegium gewählt zum Zuhören und Reden, wenn eine Schülerin/ein Schüler Ärger oder Probleme hat. 

Frau Lathwesen kann per E-Mail angeschrieben oder über das Sekretariat informiert werden. Die E-Mailadresse steht im Dalton-Planer unter “Wer hilft mir?”.

Schulseelsorgerin

Frau Heine ist ausgebildet in beratender Seelsorge. Sie kann von Schülerinnen/Schülern angesprochen werden, wenn diese Hilfe bei schulischen und persönlichen Problemen wie Leistungsdruck, Liebeskummer, Stress mit Eltern, mangelndem Selbstvertrauen, Ängsten und fehlender Wertschätzung benötigen.

Die Gespräche sind vertraulich.

Frau Heine kann per E-Mail angeschrieben oder über das Sekretariat informiert werden. Die E-Mailadresse steht im Dalton-Planer unter “Wer hilft mir?”.

Mareike Heine
Schulseelsorgerin

Mobbing-Interventions-Team (MIT)

Herr Hetzel, Frau Heine, Frau Klußmeyer, Frau Velden und Frau Wolff helfen, wenn eine Schülerin/ein Schüler sich in einer Klasse oder an der Schule über einen längeren Zeitraum hinweg sehr unwohl fühlt und nicht mehr zur Schule gehen mag. Wenn jemand beobachtet, dass eine Schülerin/ein Schüler von anderen ausgegrenzt wird, sollten sie auch informiert werden.

Die Mitarbeiter des MIT können per E-Mail angeschrieben oder über das Sekretariat informiert werden. Die E-Mailadressen stehen im Dalton-Planer unter “Wer hilft mir?”.

Metin Agin
Ansprechpartner im MITeam
Mareike Heine
Schulseelsorgerin, Ansprechpartnerin im MITeam
Karl-Heinz Hetzel
Beratungslehrer, Ansprechpartner im MITeam
Sabrina Klußmeyer
Ansprechpartnerin im MITeam
Antonia Velden
Ansprechpartnerin im MITeam
Julia Wolf
Ansprechpartnerin im MITeam
Michaela Zimmermann
Ansprechpartnerin im MITeam

Klassenlehrerin/Klassenlehrer, Tutoren und Mitglieder der Schulleitung

Neben den oben angegebenen Hilfen kann natürlich immer auch zuerst die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer bzw. die Tutorin oder der Tutor angesprochen werden. 

Darüber hinaus stehen auch immer die Mitglieder der Schulleitung mit einem offenen Ohr zur Seite. 

Schulsanitätsdienst 

Der Schulsanitätsdienst ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an unserer Schule. Schülerinnen und Schüler ab Schuljahrgang 7 werden hierfür in Erster Hilfe ausgebildet. Die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter stellen die Erstversorgung im Fall von Unfällen, Verletzungen oder Krankheiten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sicher.

Die AG-Teilnehmer unter der Leitung von Frau Schüler-Parplies vertiefen und erweitern ständig ihr Wissen zur Ersten Hilfe und nehmen an Übungen und Kursen teil.

Scroll to Top