Berufliche Orientierung

„Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir …“

 
Grundlage – Gemäß § 2 des Niedersächsischen Schulgesetzes haben Schulen die Aufgabe, Schülerinnen und Schüler zur Aufnahme einer Berufstätigkeit zu befähigen und sie auf eine begründete Berufsentscheidung vorzubereiten.
Deshalb hat Berufliche Orientierung am Gymnasium Stolzenau einen hohen Stellenwert: Wir haben uns als Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler nicht nur fachwissenschaftlich auf das spätere Berufsleben vorzubereiten, sondern ihnen auch Unterstützung auf dem Weg zur eigenen Studien- und Berufswahl anzubieten.

 

Diese Angebote setzen früh ein und sind praxisnah gestaltet, denn das große Ziel von Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln. Wir verstehen berufliche und Studienorientierung als Haltungsaufgabe der ganzen Schule sowie aller hier am Gymnasium Stolzenau Wirkenden. Wir streben an, den Schülerinnen und Schülern individuell und an ihren Interessen sowie Fähigkeiten orientiert, Hilfe im Dschungel der Studien- und Berufswahl zu vermitteln.

Instrumente und Maßnahmen am Gymnasium Stolzenau:

Girl`s Day und Boy`s Day

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8 haben die Möglichkeit, am bundesweit veranstalteten Girl`s und Boy`s Day (Zukunftstag) in Berufe hineinzuschnuppern, die geeignet sind, ein geschlechtsspezifisches Berufswahlverhalten aufzubrechen und das Spektrum möglicher Berufe zu erweitern.

Vor- und nachbereitet wird der Tag durch Arbeitsblätter, Plakate und Präsentationen im Klassenverband.

Profil AC

Jedem Schüler bzw. jeder Schülerin soll in ihrer Schulzeit mindestens einmal eine Kompetenzanalyse angeboten werden. Das Land Niedersachsen stellt das Verfahren Profil AC (Assessment Center) zur Verfügung. Mit dem Verfahren werden individuelle überfachliche und berufsbezogene Kompetenzen sowie berufliche Interessen von Schülerinnen und Schülern erfasst.

Wir führen das Profil AC mit unseren Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 9 am Zukunftstag zur Findung ihrer Stärken durch. Dazu gibt es Gruppen- und Einzelaufgaben sowie individuelle Beratungsgespräche.

Sozialpraktikum

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 absolvieren i.d.R. in der Zeit vor den Osterferien ein zweiwöchiges Sozialpraktikum, d.h. ein Praktikum in einem Alten- oder Pflegeheim, Kindergarten, bei der Tafel oder einer anderen sozialen Einrichtung.

Ziel ist es, die Jugendlichen für soziale Berufe und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zu sensibilisieren. Am Ende des Praktikums findet ein gemeinsamer Reflexionstag statt und arbeitsteilig wird ein Praktikumsbericht erstellt.

Betriebspraktikum

Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 müssen ein zweiwöchiges Betriebspraktikum absolvieren (vgl. Kerncurriculum PWi Jahrgang 11). Sie erhalten somit einen Einblick in das Berufsleben sowie den Berufsalltag, erkunden und reflektieren aber auch Neigungen sowie Interessen im Hinblick auf die eigene Berufswahl.

Das Praktikum ist in den Unterricht eingebettet, wird vor- und nachbereitet sowie von der unterrichtenden PWi-Lehrkraft betreut. Der anzufertigende Praktikumsbericht ist Teil der Note im Fach PWi im zweiten Halbjahr in Jahrgang 11.

Berufs- und Studieninformationsbörse (BEST)

Alle zwei Jahre findet am Gymnasium Stolzenau eine solche Börse statt. Die Schulgemeinschaft hat die Möglichkeit, sich über Studienmöglichkeiten, regionale sowie überregionale Ausbildungsplätze und Arbeitgeber, Praktikumsplätze und Skills im Bewerbungsprozess zu informieren.

Besonders freuen wir uns über die zahlreichen ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die an diesem Tag über ihren Werdegang nach dem Abitur berichten.

Schülerfirma

Seit 2013 vermittelt unsere Schülerfirma Learn and Teach erfolgreich Nachhilfestunden. Die Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Arbeitsgemeinschaft die Grundprinzipien unternehmerischen Handelns und ökonomisches Fachwissen, aber natürlich auch wichtige Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstkompetenz.

Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit

Der Berufsberater der Agentur für Arbeit arbeitet eng mit unseren Schülerinnen und Schülern zusammen. Das Angebot umfasst nicht nur regelmäßige Beratungsgespräche, Besuche im Berufsinformationszentrum, sondern auch Vorträge wie „Wege nach dem Abitur“ oder ein Assessment Center für den Jahrgang 11.

Bewerbungsvorbereitung

Um die Schülerinnen und Schüler mit den Anforderungen des Bewerbungsverfahrens in Unternehmen, Universitäten und anderen Institutionen vertraut zu machen, bieten wir in den Jahrgängen 9-11 im Sprach- sowie im Politik- und Wirtschaftsunterricht verschiedene Trainings und Übungen an. 

Berufsorientierung im Jahrgang 11

Seit dem Schuljahr 2018/19 steht den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 11 eine zusätzliche Unterrichtsstunde zur beruflichen Orientierung zur Verfügung. Hier erfolgt eine Vertiefung der Erfahrungen und Reflexion der eigenen Studien- und Berufswahlorientierung.

Sonstiges Angebot

Betriebserkundungen, Besuche von Hochschulen, Teilnahmen an Studien- und Ausbildungsbörsen (z.B. HIT, Vocatium, NIBIT), die Dokumentation der studien- und berufsorientierenden Maßnahmen, sonstige Praxistage und Workshops ergänzen unsere Berufs- und Studienorientierungsangebote.

Scroll to Top